Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Diese beinhalten Informationen zu Abschiebungen, aktuellen Entwicklungen und weiteren interessanten Themen rund um das Landesamt.

Pressemitteilungen abonnieren


Suche

  • 09.11.2020 - 4/2020

    LfAR verlängert GIZ-Kooperation: Gemeinsame Förderung der freiwilligen Rückkehr bis 2023

    Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR) arbeiten seit Juni 2018 eng zusammen, um die Möglichkeiten zur  freiwilligen Rückkehr bayernweit voranzutreiben. Das gemeinsame Ziel ist, die Chancen von Rückkehrenden auf eine erfolgreiche und nachhaltige Reintegration zu verbessern.
    Erfreulicherweise wurde die Kooperation im Rahmen des Programms ‚Perspektive Heimat‘ nun bis Juli 2023 verlängert.

    Mehr lesen
  • 13.02.2020 - 3/2020

    Zehn Straftäter nach Afghanistan abgeschoben

    Am Mittwoch wurden vom Flughafen Düsseldorf aus 13 Personen aus Bayern nach Kabul zurückgeführt – darunter zehn Straftäter

    Gegen 21 Uhr startete gestern Abend eine vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat über die zusammen mit der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (FRONTEX) gecharterte Maschine vom Düsseldorfer Flughafen.
    Ziel des Freistaats Bayerns war auch bei dieser Maßnahme die schnelle und konsequente Abschiebung von Straftätern.

    Mehr lesen
  • 23.01.2020 - 2/2020

    Abschiebung nach Nigeria: 20 Personen nach Lagos geflogen – unter ihnen neun Straftäter

    Gegen 21 Uhr startete am Mittwoch eine von der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (FRONTEX) gecharterte Maschine vom Münchner Flughafen. Die Abschiebung über Wien nach Lagos/Nigeria fand in Kooperation mit dem österreichischen Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) statt. An Bord: 20 ausreisepflichtige nigerianische Staatsangehörige, darunter zwei Frauen und 18 Männer.

    Mehr lesen
  • 15.01.2020 - 1/2020

    Sammelabschiebung nach Kabul

    Sammelabschiebung von 37 vollziehbar ausreisepflichtigen afghanischen Staatsangehörigen nach Kabul
    +++ Am Dienstagabend fand vom Flughafen München aus eine Sammelabschiebung nach Afghanistan statt. Um 21:20 Uhr startete der Flieger nach Kabul. An Bord waren 37 afghanische Staatsangehörige, deren Asylanträge in Deutschland vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) abgelehnt wurden. +++

    Mehr lesen