Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Diese beinhalten Informationen zu Abschiebungen, aktuellen Entwicklungen und weiteren interessanten Themen rund um das Landesamt.

Pressemitteilungen abonnieren


Suche

  • 10.02.2021 - 05/2021

    Bundesweite Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Münchner Flughafen durchgeführt

    -Darunter zwölf Straftäter aus Bayern-
     
    Gegen 21 Uhr startete gestern Abend eine vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat zusammen mit der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (FRONTEX) gecharterte Maschine vom Flughafen Franz-Joseph-Strauß in München.  Hierbei wurden zwölf afghanische, männliche Staatsangehörige aus Bayern rückgeführt. Sämtliche von ihnen waren bereits als Straftäter polizeilich in Erscheinung getreten.

    Mehr lesen
  • 05.02.2021 - 04/2021

    Sonderprogramm Afrika wurde verlängert

    Unterstützung freiwilliger Rückkehrerinnen und Rückkehrer durch das Landesamt für Asyl und Rückführgen beim Neustart in ihrem Herkunftsland hat sich bewährt.

    Mehr lesen
  • 27.01.2021 - 03/2021

    Erfolgreiche Abschiebung von vier Schwerverbrechern

    Insgesamt vier Männer, die in den letzten Jahren schwerste Verbrechen begangen hatten, wurden nun in enger Zusammenarbeit mit den Ausländerbehörden, der Justiz und der Polizei durch das Landesamt für Asyl und Rückführungen erfolgreich abgeschoben.

    Mehr lesen
  • 19.01.2021 - 02/2021

    Abschiebung von 24 Personen nach Nigeria - darunter acht Straftäter

    Gegen 09.00 Uhr startete heute eine von der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (FRONTEX) gecharterte Maschine vom Münchner Flughafen mit Ziel Lagos/Nigeria. Insgesamt wurden 20 Personen aus Bayern und vier Personen aus der Zuständigkeit von Nordrhein-Westfalen rückgeführt.

    Mehr lesen
  • 13.01.2021 - 01/2021

    Sieben Straftäter nach Afghanistan abgeschoben

    Am Dienstag, 12.01.2021, wurden vom Flughafen Düsseldorf aus sieben Männer aus Bayern nach Kabul zurückgeführt –  alle direkt aus Haft.
     
    Gegen 21 Uhr startete eine vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat zusammen mit der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (FRONTEX) gecharterte Maschine vom Düsseldorfer Flughafen. Ziel des Freistaats Bayern war auch bei dieser Maßnahme die schnelle und konsequente Abschiebung von Straftätern.  

    Mehr lesen